• Topbild Vorkommen

    Hochwertige Sand- und Kiesvorkommen

    finden sich vor allem in Südbayern und entlang eiszeitlicher Flusstäler

Steine und Erden

Vorkommen

Sande und Kiese sind wertvoll

Die geologische Entwicklung Bayerns sorgte dafür, dass die Sand- und Kiesvorkommen nicht flächendeckend und gleichmäßig über ganz Bayern verteilt, sondern auf bestimmte Gebiete beschränkt sind.

Hochwertige Sand- und Kiesvorkommen finden sich vor allem in Südbayern (zwischen Alpen und Donau), entlang eiszeitlicher Flusstäler wie des Mains und der Donau mit deren Nebenflüssen. Hochwertige Sande kommen insbesondere in Mittel- und Oberfranken sowie der Oberpfalz vor.

Die Mehrzahl der bayerischen Sand- und Kiesvorkommen entstanden durch Gletscher im jüngsten geologischen Zeitabschnitt (Quartär), die Kiese zwischen dem Lechtal und Passau im vorausgegangendem Zeitabschnitt (Tertiär).

Die Sande Nordbayerns stammen aus den noch früheren Zeitabschnitten Trias, Jura und Kreide.

Gemeinsam haben alle Vorkommen in Bayern eines: Sie sind bekannt für ihre Reinheit und Qualität.

Diese Lagerstätten vor Überplanung mit anderen Nutzungen zu sichern, ist eine der Aufgaben unseres Verbandes, .

© Landesamt für Umwelt, Geologischer Dienst.